Welche Innensechskantschlüssel für Fahrräder?

Für die Reparatur von Fahrrädern sind Innensechskantschlüssel unerlässlich. Sie sind das optimale Werkzeug, um die passenden Schrauben an den Rädern zu lösen und so, beispielsweise, das Auswechseln von Schläuchen zu vereinfachen. Hersteller empfehlen die Mitnahme der Sechskantschlüssel auf jeder Fahrradtour, um im Notfall für eine schnelle und einfache Reparatur zu sorgen. Selbst Profis benutzen dieses Werkzeug, dass sich seit Jahren für die Reparatur von Fahrrädern bewährt hat.

Vorteile des Innensechskantschlüssels

Neben einer Reihe von Schraubenschlüssel unterschiedlicher Größe stellt der Innensechskantschlüssel das wohl wichtigste Werkzeug für Fahrradbesitzer dar.

Die Sechskantschlüssel sind nur selten einzeln erwerbbar, sondern werden in der Regel als Sets angeboten. Auf diese Weise werden die wichtigsten Größen abgedeckt. An einem Bund oder in einer Halterung zusammengefasst, lassen sich die Innensechskantschlüssel schnell und einfach einsetzen. Ein solcher Sechskantschlüssel besteht aus einer L-förmigen Form aus Aluminium oder Stahl. Das stabile Werkzeug wiegt nicht viel, lässt sich einfach in Satteltaschen oder Rucksäcken verstauen, besitzt jedoch eine starke Leistung, denn es hilft beim Schrauben festziehen und lösen. Daher ermöglicht das Werkzeug die Reparatur oder Montage von Fahrradteilen.

Die Eigenschaften des Innensechskantschlüssels im Überblick:

  • L-Förmige Form
  • meist aus Aluminium oder Stahl gefertigt
  • ideal zum Lösen oder festziehen von Schrauben unterschiedlicher Fahrradelemente

Die Aufbewahrung der Fahrradwerkzeuge

Der Innensechskantschlüssel für Fahrräder sollte an einem trockenen Ort aufbewahrt werden, um ihm eine hohe Langlebigkeit zu gewähren. Normalerweise sorgen die Hersteller in der Regel dafür, dass die Werkzeuge kein Rost ansetzen, doch Vorsorge hilft dabei, die Innensechskantschlüssel für Notfälle optimal zu lagern. Das Werkzeug bietet sich insbesondere zum Feststellen und zum Verstellen des Fahrradlenkers an. Auch der Sattel wird von Fahrradherstellern in manchen Fällen mit entsprechenden Schrauben versehen. Gleiches trifft, je nach Fahrradmodell, auf die Bremsen, die Gangschaltung, Lichter, Gepäckträger oder die Pedale zu. Der Innensechskantschlüssel hat sich längst bewährt und ist aus der Reparatur von Fahrrädern nicht mehr wegzudenken. Auch abseits von der Fahrradreparatur eignet sich das Werkzeug zur Montage vieler Geräte aus dem Alltag.

Innensechskantschlüssel-Sets

Es lohnt sich, den Innensechskantschlüssel als Set zu erwerben, um eine möglichst breitgefächerte Anzahl verschiedener Größen vorrätig zu haben. Nichts ist ärgerlich, als die falsche Größe an Innensechskantschlüsseln mit sich zu führen, wenn ein Reparatur-Notfall einsetzt. Daher bieten Sets der Werkzeuge eine perfekte Abdeckung der verschiedenen Größen und lassen sich auf diese Weise noch einfacher lagern.

Das Fazit zum Innensechskantschlüssel

Der Vorteil von Innensechskantschlüsseln liegt in ihrer kleinen Bauweise, die eine Mitnahme auf dem Fahrrad ermöglicht. Das geringe Gewicht stört nicht und so können die Werkzeuge platzsparend verstaut werden. Im Notfall ermöglicht ein Set von Innensechskantschlüsseln eine schnelle und einfache Reparatur verschiedener Fahrradteile.